Überblick 21. Jahrhundert                                                                                    Home        Kontakt     Impressum


Zernien 2006
Mehr als nur ein Dorf.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Zernien im Naturpark Elbufer-Drawehn ist eines der größeren Dörfer im Landkreis Lüchow-Dbg. und Hauptort der Gemeinde Zernien, die mit 17 Teilorten 1.680 Einwohner zählt. Es gehören dazu die Orte Bellahn, Braasche, Breese an der Göhrde, Fließau, Glieneitz, Gülden, Keddien, Klöterhörn, Middefeitz, Mützingen, Prepow, Redemoissel, Reddien, Riebrau, Timmeitz, Sellien, Spranz und der Hauptort Zernien.
 
Die Gemeinde Zernien liegt auf dem Höhenrücken des Drawehn mit seiner höchsten Erhebung dem Hohen Mechtin von 142m über NN.

Der Hauptort Zernien bietet als kleines Zentrum einige Versorgungs-einrichtungen des täglichen Bedarfs: Lebensmittelmarkt, Obst- und Gemüsehandel, Post, Bank, Gastronomie, Landhandel, Handwerksbetriebe, Baugeschäft mit Baustoffhandel, Tankstelle, Friseur, Versicherungen

und ...

 


... die Bioland-Bäckerei Rasche 2006        www.vollkornbaeckerei-rasche.de

Zitat aus www.bauernfrische.net :
"Die Vollkornbäckerei Rasche wurde 1939 von August Rasche in Zernien gegründet, die er bis 1962 führte. 1962 übernahm August Rasche Junior die Bäckerei und führte sie bis 1996. 1996 übernahm sein Sohn die Bäckerei und stellte sie auf eine Bioland Vertragsbäckerei um. Es sind zur Zeit 7 Fachkräfte in der Bäckerei und in dem angeschlossenen Geschäft angestellt."
 

Der auf den Seiten über die 50er Jahre beschriebene Bau-Boom in Zernien hat sich bis heute fortgesetzt. Auch ohne Bahnanschluss ist Zernien mit guten Straßenverbindungen ein Ort mit zentralen Funktionen geblieben.

Mit "mouseover" können Sie unter dem Luftbild die Situation vor 50 Jahren sehen.
(Roter Pfeil: Bäckerei Rasche.)

 

In Zernien befindet sich der 258 Meter hohe Turm des Senders Dannenberg (NDR). Ausgestrahlt werden:
Die NDR-Hörfunkprogramme,
Hitradio Antenne,
ffn und Radio Zusa.
www.radio-zusa.de

Seit 1968 gibt es den "Golfclub an der Göhrde e.V.". Zwischen Braasche und Klöterhörn wurde ein 18-Loch-Golfplatz angelegt.

 www.golfclubgoehrde.de

 
Die Region der kreativen Ideen setzt auch in Zernien Pläne zur Nutzung vorhandener Ressourcen in Gang. Die seit Jahrzehnten stillgelegte aber noch nicht demontierte Bahnlinie Dannenberg-Zernien-Uelzen könnte für einen neuen Sport genutzt werden.
Ein fast vergessenes Fortbewegungsmittel erlebt eine Renaissance: Mit Draisinen kann man auf stillgelegten Strecken Eisenbahnatmosphäre und Natur hautnah „erfahren".
Mit Handhebel oder Pedalantrieb: Eine Draisinenfahrt erfordert körperlichen Einsatz, bietet aber auch ungewohnte Perspektiven. Denn wo Gleise liegen, fahren keine Autos. Auf der stillgelegten Bahnstrecke Dannenberg-Uelzen soll eine Draisinenstrecke eingerichtet werden. Startbahnhof ist Zernien, von dem aus in beide Richtungen gefahren werden könnte. Ausflugsziele an der Strecke sind die Göhrde, die Veranstaltungen der „Kulturellen Landpartie", die Stadt Dannenberg und das Waldbad Zernien. Ebenso könnten Radtouren der Region mit der Nutzung der Draisinenstrecke kombiniert werden. Am Startbahnhof in Zernien sollen Eisenbahnwaggons zum Übernachten, für Büros und sanitäre Anlagen aufgestellt werden. Auch gastronomische Einrichtungen sind geplant. Streckenlänge: 12 Kilometer.              Mehr dazu auf www.draisinentour-elbtalaue.de/dannenberg.html
   

nach oben    zurück                                                                                                    Chronik von Zernien