Aufgewachsen auf dem Land. Historische Aufnahmen und Geschichten über Damals im Wendland. Der Landkreis Lüchow Dannenberg als Beispiel für das Leben auf dem Lande im 20. Jahrhundert.



 

        Home    Navigation im

Lüchow in den 60er Jahren
Die Drawehner Jeetzel

 Bereich

Seiten zu Lüchow:
Lüchow 1900-1
Lüchow 1900-2
Lüchow 1910
Lüchow 1920
Lüchow 1937-1945
Lüchow 1945-1949
Lüchow 1950-59
Lüchow 1957
Kanalbau 1960-61
    Die Insel
    Drawehner J.
    Burgmühlen J
    Th.-K.-Brücke
    Hohe Brücke
    Gutshof

Lüchow um 1980
Lüchow 2005
Ortsumgehung L.

 

Zu Flüssen und Kanälen siehe auch:

 

 

 

 
Die Drawehner Jeetzel heißt so, weil sie über den Lübelner Mühlenbach das Wasser aus Teilbereichen des Drawehns aufgenommen hat. Seit der vollständigen Umstrukturierung der Wasserläufe in der Jeetzelniederung  wird sie durch Wehre als Flussbett erhalten, ohne dass sie  eigentliches Jeetzelwasser abführen muss. Sie ist ein nahezu stehendes Gewässer und wird unter dem kanalisierten Lübelner Mühlenbach bei Plate durchgeführt. Hinter Müggenburg hat sie eine Verbindung mit der Alten Jeetzel.
   
 

1960: An Bauers Eck zweigt die Drawehner Jeetzel vom Hauptfluss ab.
 
Noch vor der Stadt spaltet sie den Burgmühlengraben ab und ...
 

... fließt um den Amtsgarten.

 

Blick von der Brücke Junkerstraße in Richtung Bleichwiesen

 
 

Blick zur Langen Straße.

 
 

Blick zurück auf die Junkerstraße.

 

Von der Brücke Lange Straße Richtung Schützenpark. (Heute "Schützenwald"!)

 

Die alte Holzbrücke am Schützenpark.

 
 
 
Den Neubau dieser Brücke für die Königsberger Straße hat Herr Niemann nicht festgehalten.
 
Wegen der heutigen vollständigen Bebauung das Areals zwischen den beiden Jeetzeln lässt sich aus dieser Perspektive kaum ein Vergleichsfoto aufnehmen.  Eine kürzliche Beobachtung führt mich zu einer kleinen Anmerkung zur Drawehner Jeetzel.

Burgmühlenjeetzel oder Burgmühlengraben
 

nach oben    zurück            nächstes Jahrzehnt 1970-1979                                               (Seite erstellt 2005)